Forum Bellevue
zur Zukunft der Demokratie

Die Veranstaltungsreihe des Bundespräsidenten "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" soll einen Beitrag leisten zur kritischen und offenen Debatte über aktuelle und grundsätzliche Fragen und damit zu unserer freiheitlichen Demokratie. Bei den Veranstaltungen des Forums diskutiert der Bundespräsident seit September 2017 regelmäßig mit deutschen und internationalen Gesprächspartnern aus Wissenschaft, Politik, Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Das Forum soll Raum für kontroverse Fragen und neue Perspektiven bieten und das offene Gespräch über die Bedingungen für das Gelingen und über die Anfechtungen der liberalen Demokratie suchen.

11. März 2022: Symposium "Zur Zukunft der Demokratie - Wie stärken wir die Republik?"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lud am 11. März - in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung - zu einem Symposium in der Veranstaltungsreihe "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" in Schloss Bellevue ein.

Das Symposium widmete sich dem Thema: "Zur Zukunft der Demokratie - Wie stärken wir die Republik?" Gemeinsam mit vielen der früheren Podiumsgäste der zwölf Veranstaltungen des "Forum Bellevue" zog der Bundespräsident eine Bilanz der vorangegangenen Debatten.

Bundespräsident Steinmeier diskutierte mit seinem Ehrengast Alexander Van der Bellen, dem Bundespräsidenten der Republik Österreich, und mit Gästen, die bereits bei früheren Ausgaben des "Forum Bellevue" auf dem Podium waren – etwa die Schriftsteller Ian McEwan, Daniel Kehlmann und Thea Dorn sowie Susan Neiman (Direktorin des Einstein Forums Potsdam), Alena Buyx (Vorsitzende des Deutschen Ethikrates), Christoph Möllers (Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin), Armin Nassehi (Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München), Maja Göpel (Politökonomin und Expertin für Nachhaltigkeitspolitik und Transformationsforschung) und Mouhanad Khorchide (Leiter des Zentrums für Islamische Theologie Münster).

Die Demokratie der Zukunft stand im Mittelpunkt des Gesprächs. Wichtige Impulse für die Diskussion gab das vom Bundespräsidenten herausgegebene Buch "Zur Zukunft der Demokratie – 36 Perspektiven". Es war kurz vor der Veranstaltung erschienen und enthält Beiträge der bisherigen Podiumsgäste zu den im "Forum Bellevue" verhandelten Themen.

Gemeinsam mit seinen Gästen reflektierte der Bundespräsident, wie sich eine republikanische Haltung in der Gesellschaft fördern lässt und wie Bürgerinnen und Bürger darin bestärkt werden können, die lebendige Demokratie zu ihrer Sache zu machen. Im Zentrum stand die Frage, was getan werden kann und muss, um die liberalen Demokratien nach innen und außen zu stärken. Nach dem militärischen Angriff Russlands auf die Ukraine stand die Stärke der liberalen Demokratie im Mittelpunkt der Diskussion.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier.