Forum Bellevue
zur Zukunft der Demokratie

Die Veranstaltungsreihe des Bundespräsidenten "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" soll einen Beitrag leisten zur kritischen und offenen Debatte über aktuelle und grundsätzliche Fragen und damit zu unserer freiheitlichen Demokratie. Bei den Veranstaltungen des Forums diskutiert der Bundespräsident regelmäßig mit deutschen und internationalen Gesprächspartnern aus Wissenschaft, Politik, Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Das Forum soll Raum für kontroverse Fragen und neue Perspektiven bieten und das offene Gespräch über die Bedingungen für das Gelingen und über die Anfechtungen der liberalen Demokratie suchen.

24. November 2020: "Aus der Krise in die Zukunft - Wie gelingt Transformation gemeinsam?"

Die zehnte Veranstaltung der Reihe widmete sich dem Thema "Aus der Krise in die Zukunft - Wie gelingt Transformation gemeinsam?". Zusammen mit seinen Gästen ging der Bundespräsident der Frage nach, wie es uns als Gesellschaft gelingen kann, die grundlegenden Veränderungen für die Zukunft – die nachhaltige Transformation – demokratisch und in demokratischem Zusammenhalt zu gestalten.

Der Bundespräsident diskutierte darüber mit Maja Göpel (Politökonomin und Wissenschaftliche Direktorin The New Institute), Udo Di Fabio (Professor für öffentliches Recht an der Universität Bonn und Richter am Bundesverfassungsgericht a.D.), Thea Dorn (Literaturkritikerin, Roman- und Sachbuchautorin) und Wolfgang Merkel (Politikwissenschaftler und Direktor der Abteilung Demokratie und Demokratisierung am WZB).

Der Bundespräsident und seine Gäste widmete sich der grundlegenden Frage nach der Zukunftskompetenz unserer Demokratie. Wie aber lässt sich Transformation nachhaltig und gemeinsam gestalten, ohne gesellschaftliche Gruppen dabei außen vor zu lassen? Wie lassen sich Übergänge schaffen und damit die Möglichkeit, "dabei zu sein" und von den Zukunftschancen zu profitieren? Welche demokratischen Prozesse und Institutionen sind für eine gelingende Transformation notwendig? Welche Akteure sind entscheidend? Welche Formen der europäischen und internationalen Zusammenarbeit und Koordination sind dafür erforderlich? Mehr dazu